Startseite Kontakt Impressum

Teichfolien

Teichfolien sind spezielle Folien, meistens aus Polyvinylchlorid (PVC) oder Polyethylen (PE), die für die dauerhafte Abdichtung von Gartenteichen und Schwimmteichen hergestellt werden.
Auswahlhinweise

  • Über Größe und Tiefe des Teiches ermittelt sich die Dicke der Folie. Üblich sind 1,0 bis 2,0 mm starke Folien
  • Um der oft ungünstigen Bodenbeschaffenheit unter dem Teich entgegenzuwirken, empfehlen wir den zusätzlichen Einbau eines Schutzvlieses unter der Folie. Hier wird meistens ein Vliesstoff mit einem Flächengewicht von 500 g/m² verwendet
  • Die Folie muss UV-stabil sein, da sie der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist
  • Die Folie muss elastisch und reißfest sein, um einen einfachen Einbau zu gewährleisten
  • Die Folie muss außerdem frostbeständig sein, um eine lange Lebensdauer zu garantieren und um Reparaturmaßnahmen zu minimieren
  • Nur über umweltfreundlichen und schadstofffreien Folien können Flora und Fauna gut gedeihen
Maßkonfektion und Einbauservice vor Ort

Neben der Lieferung der Teichfolien bieten wir Ihnen auch einen umfassenden Service: Wir konfektionieren die von Ihnen gewünschten Produkte und bauen diese fachgerecht und wunschgemäß auf Ihrer Baustelle ein. Bitte sprechen Sie uns an.

PVC-Folien

PVC-Teichfolien sind für alle Teicharten geeignet und in diesem Bereich unangefochtener Marktführer. Polyvinylchlorid (PVC) ist ein Thermoplast, der durch den Einsatz von Weichmachern elastisch gemacht wird. Er wird meist gewünscht, wenn sehr flexible Bahnen zum Einsatz kommen sollen. Wegen der Verflüchtigung von Weichmachern ist die Langzeitbeständigkeit projektspezifisch zu prüfen.
Wir liefern sowohl konfektionierte PVC-Teichfolie als auch 2 m breite Bahnenware. Auf das von Ihnen gewünschte Maß konfektionieren wir die Folien bis zu 5.000 m² am Stück. Eine einfache Verarbeitung der Folien vor Ort ist möglich. Reparaturen, Erweiterungen (zum Beispiel Löcher oder Anfügen eines Folienstückes) sind leicht durchzuführen. PVC-Teichfolien können durch Verschweißen mit einem Heißluftfön bei ca. 450 °C bis 500 °C oder auch durch Kleben mittels eines Quellschweißmittels bzw. PVC-Klebers miteinander verbunden werden.
PVC-Teichfolien sind robust, gleichzeitig geschmeidig und flexibel und passen sich so dem Teichuntergrund gut an. Die Lebensdauer beträgt unter normalen Bedingungen 20 bis 25 Jahre. PVC-Folien können von uns als Teich- und Wurzelschutzfolien nach DIN 16938, Wurzelschutzfolien geprüft in Anlehnung an die DIN 16938 nach FLL-Richtlinie oder als Folie, bitumenbeständig in Anlehnung an DIN 16937, wurzelfest gemäß FLL-Prüfung, angeboten werden.

EPDM-Folien

EPDM-Folien aus Kautschuk haben sich seit über 20 Jahren in allen Abdichtungsbereichen bewährt und sind deshalb für sämtliche Teicharten geeignet. Sie werden in verschiedenen Standardbreiten und darüber hinaus als konfektionierte Folien geliefert. Reparaturen (zum Beispiel Löcher) sind auch nach vielen Jahren noch möglich. EPDM-Teichfolien können nicht verschweißt, sondern nur durch Verkleben mittels eines Haftgrundes und eines Nahtklebebandes miteinander verbunden werden.
Die EPDM-Folie ist außerordentlich flexibel und geschmeidig, wodurch sie sich sehr gut dem Teichuntergrund anpasst. Sie hat eine enorm hohe UV- und Ozonstabilität, gilt als sehr umweltfreundlich und ist extrem lange haltbar (bis zu 40 Jahren). Weiter besticht sie durch ihre Pflanzenverträglichkeit, Wurzelfestigkeit sowie die Beständigkeit gegen Pilze, Algen und Bitumen.

PEHD-Folien

PEHD-Folien sind Polyethylenfolien hoher Dichte, die derzeit die beste chemische Beständigkeit gegen aggressive Medien aufweisen und zudem sehr gut verschweißbar sind. Sie sind robuster und steifer als PVC-, EPDM- und PELD-Folien und somit für den kleinmaßstäblichen Teichbau weniger geeignet.
Bei größeren Objekten wie Deponien, Rückhaltebecken, Golfteichen, Pflanzenkläranlagen und Bewässerungskanälen oder als Wurzel- sperren werden sie eingesetzt. Die Verarbeitung auf der Baustelle erfolgt durch zugelassene Fach-Verlegefirmen. Die Überwachung des Einbaus erfolgt durch Kunststoffsachverständige. PELD-Folien werden in glatter Ausführung (für Sohlbereiche) und in rauer Ausführung (für Böschungsbereiche) von uns angeboten. Wir können Ihnen Kunststoffdichtungsbahnen mit BAM-Zulassung oder DiBt-Zulassung sowie Standardmaterialien oder auch Spezialprodukte für den Betonkorrosionsschutz liefern.

PELD-Folien

Polyethylen niederer Dichte (PELD) ist ein Thermoplast, der eine geringere chemische Beständigkeit und niedrigere Festigkeiten aufweist als Polyethylen hoher Dichte (PEHD). PELD-Folien sind nur bedingt flexibel und dehnbar. Sie lassen sich nicht so gut in Teichen einbauen wie PVC- oder EPDM-Teichfolien. Die Verarbeitung vor Ort ist nur mit großem Geschick und der Fachkenntnis von geprüften Verlegefirmen mittels Heißluftfön und Schweißgerät möglich. PELD-Folien sind aber umweltfreundlicher und langlebiger als PVC-Folien, da sie keine Weichmacher enthalten, die mit der Zeit entweichen und die Folie spröde werden lassen. PELD-Folien werden in glatter (für Sohlbereiche) und rauer (für Böschungsbereiche) Ausführung von uns angeboten. Sie haben bessere Umwelt- eigenschaften und eine sehr gute Beständigkeit gegen Öle, Fette und Bitumen, die aber im Teich sowieso nicht vorkommen sollten.

Schutz der Abdichtung

Generell ist es ratsam, die Abdichtung beidseitig mit Schutzvliesstoffen gegen Beschädigungen durch das Planums- oder Überdeckmaterial zu schützen, um eine langfristige Funktionalität zu gewährleisten. Wir bieten Schutzvliese mit unterschiedlichsten Grammaturen an. Die für Ihren Einsatzzweck passende nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.







 


 
FRECO Geo-Systeme | Raiffeisenstraße 1 | 63939 Wörth am Main | Tel. 09372 / 9978-0 | Fax 09372 / 9978-15 | contact@freco.net | www.freco.net